...

 

Um den Hygienebedingungen zu entsprechen, musste er dieses Mal anders organisiert werden. Damit die Jahrgänge sich nicht durchmischten, starteten sie getrennt: Am 3.9. liefen die Jahrgänge 8, 9 und 10, am 4.9. die Jahrgänge 5, 6 und 7. Dabei erhielten sie jeweils eine Doppelstunde (90 Minuten) Zeit, um möglichst viele Runden zu laufen. Auf diese Weise konnten natürlich die Rekordzahlen der letzten Jahre nicht annähernd erreicht werden. Dennoch gab es bei den Schüler*innen der Jahrgänge 5 - 6 mehrere, die 11, in den Jahrgängen 7 - 10 einige, die 16 Runden schafften. Eine Runde beträgt immerhin einen Kilometer, daran muss man die tollen Leistungen der Schüler*innen messen! Auch eine ganze Reihe Kolleg*innen beteiligten sich, die der Schulleiter sicherlich großzügig sponsoren wird.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 - 10 konnten sich in diesem Jahr leider nicht zwischen dem Spendenlauf und dem Aktionstag „Spende deine Hände“ entscheiden. Diese tolle Alternative, die vor sechs Jahren von der SV eingeführt worden war, konnte Corona bedingt leider nicht stattfinden.

Bei meist strahlendem Sonnenschein, drehten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Runden. Sie hatten zuvor mit ihren „Sponsoren“ Spendenbeiträge vereinbart. Während die Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde sicherlich in erster Linie den laufenden Kindern eine Freude machen und sie in ihrer Motivation, etwas Gutes zu tun, unterstützen wollten, können sie sich vermutlich nicht vorstellen, wie dringend dieses Geld im Moment in Chosica (Peru) gebraucht wird. (weitere Infos siehe Spendenaufruf auf unserer Homepage)

 

Unserer 8’er starteten am Donnerstag bei noch frischen Temperaturen in der ersten Stunde, um 7.45 Uhr.

 

2   Viele hochmotiviert mit viel Elan...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3                  oder walkend...

4

 

5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 oder einfach cool.

 

 

 

 

 In der dritten Stunde, um 9:35 Uhr, ging es pünktlich weiter mit unseren 9'ern.

7

 

8

 

9  Einige gaben richtig Gas!

10

 

Aber auch Walken war natürlich gestattet.

11

12

13

 

14

 

15

 

Am Donnerstag beendeten unsere 10'er in der 5. und 6. Stunde den Lauf.

18  Es wurde mit sportlichem Engagement durchgestartet. 

 

19

21

 

Viele Kolleginnen und Kollegen unterstützten durch ihre aktive Teilnahme unseren Perulauf. Die einen in flottem Tempo, die anderen eher walkend und talkend. 

22

 

2324

2528

 

29

30

35

 

Am Freitag waren dann die Jahrgänge 5 bis 7 an der Reihe. In aller Früh, um 7:45 Uhr, machten unsere 6'er den Anfang.36

 

Auch hier zeigten die Lernenden ein grenzenloses sportliches Engagement.

3739

 

Unsere 5'er starteten in der 3. und 4. Stunde erstmalig ihren Spendenlauf. Viele von ihnen mit sehr ehrgeizigen Zielen, um möglichst viele Spendengelder zu erlaufen.

 

4347

 

49

Viele drehten ihre Runden in einem flotten Tempo.

 

Den Abschluss bildeten in der 5. und 6. Stunde unsere 7'er.

5354

 

56

 

 Trotz der inzwischen sommerlichen Temperaturen, drehten viele ihre Runden in einem beeindruckenden Tempo.

 

57

 

5859

 Sobald die Ergebnisse unseres Spendenlaufs endgültig vorliegen, werden wir sie auf dieser Seite ergänzen.

Die Fachschaft Sport und das Peru-Team möchte sich aber schon an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Sponsoren bedanken.