...

Auch in Corona-Zeiten sind die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Niederwalgern kreativ! In Zeiten des Lockdowns wurde zu einem „monstermäßigen“ Kunst-Wettbewerb aufgerufen, an dem sich viele beteiligt haben.

Den dazu erstellten Steckbriefen folgend, schlürften, schmatzten, rüsselten und stampften die Monster digital in die GSN und machten mitunter zu Hause das, was man eigentlich nicht so darf... Und wer denkt, Monster wären 'nur' rüpelhaft, dem sei gesagt, dass sie sich ebenso für Umweltschutz interessieren und Kuscheltiere haben!

Die besten kreativen Einreichungen wurden mit kleinen selbst ausgesuchten Sachpreisen aus dem Kunstbedarf prämiert:

In der Kategorie „gebasteltes, plastisches Monster“ hat Mia Müller (Kl. 6.1G) den ersten Preis mit dem „Müllmonster Mona“, sowie Hendrik Wittman (Kl. 6.3) den zweiten Preis mit seinem „Bauschaum-Monster Frederik“ gewonnen.

In der Kategorie „gezeichnetes Monster“ gewann, mit seinem sozial engagierten Monster 'Grummel', Jonas Lather (7.1G) den ersten und Enie Schuhmacher (6.2G) mit ihrem „Regenbogenmonster“ den zweiten Preis!

Herzlichen Glückwunsch!

Und noch einmal einen großen Dank, an alle anderen, für die tollen Beiträge!

Kreativ Projekt 2020 klein

(v.l.n.r): Hendrik W., Mia M.; Enie Sch., Jonas L.; Herr Schulz:

„...und einmal durch die Maske lächeln!“

Die Jury

Christina Störkel-Klein u.

Brigitte Krapp-Möhlke