...

 

JtfOWK2 170919

Im ersten Vorrundenspiel empfingen die Schüler der Gesamtschule Niederwalgern die Stiftschule Amöneburg. Nachdem Jan Erik Sommer die erste Großchance zunächst liegen ließ, erzielte wenig später Emil Romey per sehenswerten Distanzschuss die Führung für die GSN. Einige Minuten danach fehlte allerdings die Ordnung in der Defensive und ein Amöneburger konnte freistehend nach einem Eckball das 1:1 markieren. Zu allem Überfluss erzielten die Amöneburger kurz vor Schluss nach einem Konter das 2:1, das letztlich auch den Endstand bedeutete.

Im zweiten Vorrundenspiel wartete die Alfred-Wegener-Schule Kirchhain, die ihr erstes Spiel mit 3:0 gegen die Stiftschule Amöneburg gewann und nebenbei als Titelfavorit galt. Dementsprechend stark begannen die Schüler der AWS. Sie waren die spielbestimmende Mannschaft aber fanden wenig Mittel gegen die gute Defensive um Jannis Klee, Emircan Polat und Tom Leinweber. Nach einem Konter scheiterte zunächst Tim Barth mit seinem Schuss am Kirchhainer-Keeper, doch der mitgelaufene Emil Romey schob den Ball im zweiten Anlauf über die Linie. Kurz vor Schluss zeigte der Unparteiische nach einem eher harmlosen Zweikampf auf den Punkt und die AWS glich zum 1:1 aus. Die Kirchhainer warfen noch einmal alles nach vorne und wollten unbedingt den Sieg, unterliefen jedoch erneut einem Konter, den Jan Erik Sommer zum 2:1-Siegtreffer vollendete.

Durch den Sieg über die AWS gelang der Sprung auf Platz 2 in der Vorrundengruppe, der zur Teilnahme am Spiel um Platz 3 berechtigte. Dort hieß der Gegner Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf. Auf Seiten der GSN hatte Jan Erik Sommer die riesen Gelegenheit auf die Führung, scheiterte aber am Keeper der Stadtallendorfer. Die GBS ihrerseits traf kurz danach die Latte – der gute GSN-Torwart Julian Rücker wäre machtlos gewesen. In der Schlussminute fasste sich der starke Emil Romey ein Herz, dribbelte zwei Gegenspieler aus und traf per Heber über den Stadtallendorfer Schlussmann zum vielumjubelten Siegtreffer. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung aller Spieler, die zum Erreichen des 3. Platzes beigetragen haben!

Gesamtschule Niederwalgern:

Julian Rücker – Tim Barth – Tim Gasparic – Samuel Gerhard – Jannis Klee – Max Koch – Tom Leinweber – Emircan Polat – Emil Romey – Julian Schneider – Jan Schwehn – Basti Seibel – Jan Erik Sommer – Nils Traiße

Ergebnisse:

Vorrundengruppe A:

Stiftschule Amöneburg - Alfred Wegener-Schule Kirchhain                                                0:3

Gesamtschule Niederwalgern - Stiftschule Amöneburg                                                     1:2

Alfred Wegener-Schule Kirchhain - Gesamtschule Niederwalgern                                     1:2

Tabelle:

  1. Alfred Wegener-Schule Kirchhain 3 Punkte         Torverhältnis: 4:2            +2
  2. Gesamtschule Niederwalgern 3 Punkte         Torverhältnis: 3:3            0
  3. Stiftschule Amöneburg 3 Punkte         Torverhältnis: 2:4            -2

Vorrundengruppe B:

Gesamtschule Heskem - Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf                                         1:0

Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf - Martin-von Tours-Schule Neustadt                      1:0

Martin-von Tours-Schule Neustadt - Gesamtschule Heskem                                              0:4

Tabelle:

  1. Gesamtschule Heskem             6 Punkte         Torverhältnis 5:0            +5
  2. Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf 3 Punkte         Torverhältnis 1:1            0
  3. Martin-von Tours-Schule Neustadt 0 Punkte         Torverhältnis 0:5            -5

Spiel um Platz 5:

Stiftschule Amöneburg - Martin-von Tours-Schule Neustadt                     3:0

Spiel um Platz 3:

Gesamtschule Niederwalgern - Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf      1:0

Finale:

Alfred Wegener-Schule Kirchhain - Gesamtschule Heskem                        0:1 n. V.